dentalfresh

Nicht nur die wissenschaftlichen Grundlagen, sondern auch das Interesse an den Veränderungen auf dem Dentalmarkt sind essentiell für ein erfolgreiches Studium der Zahnmedizin und die persönliche Zukunft als Zahnarzt. Der Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland (BdZM) gibt mit der Publikation „dentalfresh“ deshalb ein überregionales Informations- und Unterhaltungsmedium für alle Studenten der Zahnmedizin heraus, in dem Fakten und Hintergründe nachhaltig aufbereitet werden, um den zukünftigen Zahnärzten einen besseren Einstieg in die Praxis zu ermöglichen. Die Zeitschrift bietet somit der Industrie die einmalige Möglichkeit, ein Markenbewusstsein zu den verschiedenen Dentalprodukten frühzeitig bei den Studenten aufzubauen und eine Grundlage zukünftiger Kaufentscheidungen von Dentalprodukten für die Praxis zu legen. Als Mitteilungsorgan des BdZM informiert die „dentalfresh“ neben der Verbandstätigkeit auch über alle wirtschaftlichen und fachlich relevanten Themen für Studenten und Assistenten. Die „dentalfresh“ zeichnet sich durch eine einmalige Distribution innerhalb aller bundesweit ansässigen Fachschaften aus. Mit einer Auflage von 6.000 Exemplaren und vier Ausgaben im Jahr orientiert sich die Erscheinungsweise am Semesterzyklus deutscher Universitäten.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2011

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial
Arthur Heinitz
Der Sommer ist nach gefühlt überlangem Frühling vorbei. Vielleicht fragt ihr euch jetzt: Welcher Som-mer? Ich mich allerdings auch! Die paar schönen Tage, auf die das neudeutsch Summerfeeling beschränkt war, durften sicher so einige über den Büchern verbringen. Dank NVP, ZVP oder STEX. Ein Trost, dass man vielerorts nicht viel verpasst hat, rein meteorologisch betrachtet. Für die anderen bleibt zu hoffen, dass sie die vorlesungsfreie Zeit auf angenehmste Weise verbracht haben, bevor es wieder losgeht. Für viele war es auch das erste Semester in unserem Studiengang: Herzlich willkommen und viel Erfolg im Studium...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
Hochschulen gaben im Jahr 2009 knapp 39 Milliarden Euro aus
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
8
Studententag in Frankfurt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
12
Der Zahntechniker – Ein Beruf im Wandel
Uwe Seebacher
„Das Handwerk – Deutsch-lands vielfältigster Wirt-schaftsbereich.“ Dem einen oder anderen wird diese Werbekampagne des Hand-werks im Gedächtnis geblieben sein. Einer dieser vielfältigen Zweige ist die Zahntechnik. Doch schauen wir kurz auf die Anfänge.
16
Studieren in Frankfurt am Main
Kerstin Kohn, Geraldine Beier und Karina Obreja
Die ersten drei Semester der Vorklinik verbringt man in Frankfurt zusammen mit den Humanmedizinern. Man fängt mit Grundlagen an wie Chemie, Physik, Biologie und Anatomie, später dann noch Bio-che-mie und Physiologie. Nach dem zweiten Semes-ter steht dann bei den Zahn-medizi-nern das Vorphysikum auf dem Plan. Drei mündliche Prüfungen in Physik, Biologie und Chemie.
18
Ein klinischer Fallbericht: Ästhetische direkte Seitenzahnrekonstruktion mit Komposit
Paul Leonhard Schuh, Student an der Universität Witten/Herdecke
Eine innovative Technik zeigt im Fallbericht dieLösung für hohe ästhetische und funktionelle Kompositrestaurationen in kurzer ZeitÄsthetische direkte Seitenzahnrekonstruktion mit KompositEine innovative Technik zeigt im Fallbericht die Lösung für hohe ästhetische und funktionelle Kompositrestaurationen in kurzer Zeit...
22
2aid.org - Die erste deutsche Social Media Non-Profit-Organisation
Bea Paeßler, Falco Peters und 2aid.org
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
26
BdZM Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.V.
Redaktion
Der Verein vertritt die Interessen aller Zahnmedizinstudenten in Deutschland und ist der Dachverband der Fachschaften für Zahnmedizin.
27
Mitgliedsantrag: BdZM Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.V.
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
28
Freiberuflichkeit und Praxiswert sichern – Nachfolger dringend gesucht
Leif Timmermeister
BdZA und DentalSnoop.de bringen Praxisabgeber und junge Zahnmediziner zusammen.
29
Vollsortiment für die Endodontie
Redaktion
Die IDS 2011 zeigte eindrücklich, wie umfassend sich Komet als führender Hersteller rotierender Ins-tru-mente für die endodontische Behandlung aufgestellt hat. Für den Zahnarzt und die Assistenz bedeutet dies, beim renommierten Hersteller aus dem Vollsor-timent wählen zu können.
30
"Dental Summer"-Event 2011 brach alle Rekorde
Redaktion
Vom 29. Juni bis zum 2. Juli 2011 versammelten sich zum Dental Summer Event am Timmendorfer Strand zahlreiche Examenssemester und Assisten-ten der Zahnmedizin, um an dem Fortbildungshö-hepunkt des diesjährigen Sommers teilzunehmen. Nach-dem bereits im letzten Jahr die Besucherzah-len alle Rekorde gebrochen hatten, konnte sich der Ver-anstalter, die Internationale Fortbildungsgesell-schaft (IFG), über ein nochmal gestiegenes Interesse an seiner Veranstaltung an der Ostsee freuen. Die Teilnehmer des diesjährigen Dental Summers dürfen sich schon jetzt auf den nächsten Dental Summer Event vom 27. bis 30. Juni 2012 freuen.
32
Winter-BuFaTa 2011 in UlM
Judith Schreier
Wir, die Fachschaft Zahnmedizin Ulm, freuen uns, vom 2. bis 4. Dezember Zahnmedizinstudenten aus ganz Deutschland in der Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt begrüßen zu dürfen.
34
Studieren mit Kind – Geht das überhaupt?!?
Lisa Faesser, Universität Göttingen
Verantwortung tragen – für sich selbst meist schon schwierig genug, mit Kind noch viel schwieriger. Man muss wie bei einer Brücke die beiden Pfeiler – Kind und Studium – mithilfe von Brückenanker und Brückenzwischenglied in einer Konstruktion verbinden, sodass ein funktionierendes System entsteht.Wie bekommt man nun Studium und Kind unter einen Hut, findet nebenbei vielleicht auch noch die wert--volle Zeit, dem Lernstress nachzukommen? Ein Rezept gibt es dafür nicht. Jeder muss seinen eige-nen Rhythmus finden. Hat man ihn jedoch gefun-den, funktioniert es meistens! Wie kann man sich ein Zahn-medizinstudium mit Kind überhaupt leisten!?! Kinderbetreuung ist in vielen Orten extrem kosten-intensiv und erschwert die gesamte finanzielle Be-lastung enorm, da ein Zahnmedizinstudium – wie jeder weiß – nicht gerade ein Schnäppchen ist!
36
Präparieren mit taghellem LED-Licht
Dr. Daniel Bäumer
Erfahrungen mit den neuen ALEGRA-Winkelstücken von W&H
38
Risiko Rücken - von Anfang an richtig sitzen
Kristin Jahn
„Zahnmedizin und Rücken-schmerzen gehören zusammen wie Bergbau und Staub-lunge“, schreibt der User „Sir Kent“ in dem Internetforum Medi-Learn. „Roxi“ berichtet, dass ihm vom Zahn-medizin-stu-dium abgeraten worden sei, da man sich hier den Rücken kaputt mache. Diese Erfah-rungen junger und angehender Zahnärzte verdeutlichen, dass sich die Auseinanderset-zung mit einer rückenfreundlichen Kör-perhaltung besonders für Zahnmediziner bereits zu Be-ginn des Berufs-lebens lohnt.
42
Spannendes Finale der VOCO Dental Challenge 2011
Redaktion
Experten-Jury vergab Preise für vielversprechende Studien junger Zahnmediziner
44
Budapestalter und neuer Glanz
Hanna Freitag
Wer in den 90er-Jahren zum letzten Mal Budapest besucht hat, wird die einzig wahre Donaumetropole (denn Wien liegt nicht unmittelbar an der Donau) kaum wiedererkennen – geprägt vom Gründerzeit-stil, erstrahlt die Stadt in neuem Glanz. Nur hier und da blättert noch der Staub der sozialistischen Ver-gangenheit von den prachtvollen Bauten ab und wer die ungarische Hauptstadt nur mal im Vorbeigehen erkunden wollte, wird schnell erkennen – die Stadt bietet mehr als genug für einen längeren Aufenthalt.Beeindruckend sind die zahlreichen historischen Bau-ten ebenso wie die allzeit präsente Zweiteilung der Stadt durch die Donau. Eine Trennung in die Teile Buda und Pest, die die gesamte Stadt durch ihre Ge-gen-sätze zeichnet. Es steht Alt gegen Neu, Ge-schich-te gegen Moderne, Fortschritt gegen Tradition...
48
Produktinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
50
Termine/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - dentalfresh

df0317_1-epaper_large

Ausgabe: 03/2017

df0217_1-epaper_large-1

Ausgabe: 02/2017

image-28

Ausgabe: 01/2017

image-12

Ausgabe: 04/2016

Ähnliche Publikationen

image-86

Studentenhandbuch Zahnmedizin

ds0116_1-epaper_large-6

dental success