dentalfresh

Nicht nur die wissenschaftlichen Grundlagen, sondern auch das Interesse an den Veränderungen auf dem Dentalmarkt sind essentiell für ein erfolgreiches Studium der Zahnmedizin und die persönliche Zukunft als Zahnarzt. Der Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland (BdZM) gibt mit der Publikation „dentalfresh“ deshalb ein überregionales Informations- und Unterhaltungsmedium für alle Studenten der Zahnmedizin heraus, in dem Fakten und Hintergründe nachhaltig aufbereitet werden, um den zukünftigen Zahnärzten einen besseren Einstieg in die Praxis zu ermöglichen. Die Zeitschrift bietet somit der Industrie die einmalige Möglichkeit, ein Markenbewusstsein zu den verschiedenen Dentalprodukten frühzeitig bei den Studenten aufzubauen und eine Grundlage zukünftiger Kaufentscheidungen von Dentalprodukten für die Praxis zu legen. Als Mitteilungsorgan des BdZM informiert die „dentalfresh“ neben der Verbandstätigkeit auch über alle wirtschaftlichen und fachlich relevanten Themen für Studenten und Assistenten. Die „dentalfresh“ zeichnet sich durch eine einmalige Distribution innerhalb aller bundesweit ansässigen Fachschaften aus. Mit einer Auflage von 6.000 Exemplaren und vier Ausgaben im Jahr orientiert sich die Erscheinungsweise am Semesterzyklus deutscher Universitäten.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2010

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: "Liebe Zahnmedizinstudierenden..."
Daniel Bäumer
Ein neues Studienjahr hat begonnen und im Namen des BdZM möchte ich besonders allen Studienan-fängern einen guten Start wünschen. Vor euch liegt eine spannende und erlebnisreiche Zeit!
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
8
Anlässlich des Deutschen Zahnärztetages 2010 in Frankfurt/ Main - Studententag im Herbst
Redaktion
Es ist wieder soweit – das Wintersemester steht vor der Haustür und mit ihm ein von vielen mit Spannung erwarteter Studententag im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages...
10
Mobi-TED-Umfrage bei der BuFaTa in KIEL: Was liegt den Fachschaften auf dem Herzen? Der BdZM berichtet.
Redaktion
Bei der Fachschaftskonferenz der Bundesfachschaftstagung in Kiel am 5. Juni 2010 hat der BdZM die Studienvertre-ter zur aktuellen Situ-a-tion an ihrer Univer-si-tät befragt. Darunter waren Fragen zu den Themen Studien-ge-bühren, Betreu-ungsverhältnis und Zufriedenheit mit den vorklinischen und klinischen Kursen. Ins-ge-samt nahmen 64 Be-fragte teil, wobei Mehrfach-nen-nungen möglich waren...
12
Assistentenabend beim Deutschen Zahnärztetag im Westhafen Pier 1 Frankfurt/ Main
Redaktion
Die junge Zahnmedizin trifft sich im Rahmen der gemeinsamen Tagung der wissenschaftlichen Fachgesellschaften am Freitag, dem 12. November 2010, zum Assistentenabend im Westhafen Pier 1...
13
Das Semester zusammenhalten – auch nach dem Studium
Redaktion
Wenn das Staatesexamen überstanden ist, fängt der berufliche Ernst des Zahnarztlebens erst an – die neue Stelle ist gefunden, der Umzug bereits geplant und die Uni lässt man nicht gerade ungern hinter sich. Aber eins ist klar: Spätestens nach den ersten drei Monaten Dauerstress in der Praxis vermisst man seine Kommilitonen und die gewohnte Umgebung der studentischen Heimat. Man merkt plötzlich, dass einem die Gemein-schaft mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem eigenen Semester fehlt...
14
Implantologie in der allgemeinen zahnärztlichen Praxis
Dr. Elisabeth von Mezynski
Mein Zahnmedizinstudium habe ich von 1976 bis 1982 an der FU Berlin absolviert. Damals wie heute findet die Implantologie im Stu-dium nur wenig Aufmerk-samkeit. Wir haben damals eine gute fundierte prothetische Ausbildung genossen. Ein wichtiger Schwer-punkt war die Totalprothetik...
18
Ästhetische Provisorien zum günstigen Preis
Dr. med. dent. Ebru Mayadali und Dr. med. dent. Frauke Hülsken
Im Zuge der Vorbereitung der Zähne zur Aufnahme von laborgefertigtem Zahnersatz nimmt die sorgfältige provisorische Ver-sorgung der Kavitäten und Zahnstümpfe eine immer stärkere Rolle ein. Moderne Provisorien dürfen daher nicht mehr nur behelfsmäßige Übergangslösungen sein, sondern sie sind der Grundstein für die gesamte Behandlung...
20
Entwarnung beim Patientenmangel – aber auch auf Dauer?
Dr. Thomas Bauer und Dr. Anne Wolowski
Mit neuen Methoden gegen ein altbekanntes Problem: In Münster wirbt ein Aktionsbündnis gezielt um Patienten für Studenten-kurse und Examina.
26
BDZM - Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.V.
Redaktion
Der Verein vertritt die Interessen aller Zahnmedizinstudenten in Deutschland und ist der Dachverband der Fachschaften für Zahnmedizin.
27
Mitgliedsantrag: BDZM - Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.V.
Redaktion
Der Verein vertritt die Interessen aller Zahnmedizinstudenten in Deutschland und ist der Dachverband der Fachschaften für Zahnmedizin.
28
Was auch immer du sagen möchtest - Wir hören dir zu!
Redaktion
„Nightline Dresden, Hallo!“– so begrüßen die Mitarbeite-rinnen und Mitarbeiter des Studierendentelefons die Anrufer in den Nacht-stun-den. Dann kann jeder erzählen, was er auf dem Herzen hat, denn im Mittel-punkt steht das Zuhören. Die An-rufer sprechen über Schwie-rig-keiten im Stu-dium, Beziehungsprobleme oder berichten von Einsam-keit.
32
Zahnmedizin-Absolventen: Interessante Netzwerkpartner für Industrie und Praxis
Redaktion
Laut Statistischem Bundesamt verlassen in Deutschland jährlich rund 2.500 Zahnmedizinabsolventen die Universitäten. Die Berufs- und Karriereaussichten für Zahnmediziner sind – im Vergleich zu vergangenen Jahren – schwieriger geworden: Das Einkommen von angestellten Zahnärzten schwankt von Bundesland zu Bundesland erheblich und selbstständige Praxisinhaber sehen sich einem immer höheren Verwaltungsaufwand bei steigender Arbeitsbelastung gegenüber. Wer als Zahnmediziner einen anderen Weg einschlagen möchte, dem bieten sich berufliche Alternativen – zum Beispiel in der Dentalindustrie...
33
W&H brachte Licht ins Dunkel
Redaktion
120 Jahre W&H – das sind 120 Jahre Innovation und Tradition. W&H setzte Akzente in der Dental-technik und blickt bei der Herstellung seiner hochwertigen Dentalprodukte auf eine immense Erfah-rung zurück. Bis heute steht W&H für innovative Produkt- und Service-Lösungen mit einem starken Fokus auf Forschung & Entwicklung...
34
EURO-OSSEO®-Kongress in Hamburg: Interview mit Prof. invitado Dr. (H) Peter Borsay
Redaktion
Prof. Dr. (H) Peter Borsay beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit dem Thema Implantologie und ist seit 2005 Präsident der Deutschen Gesellschaft für moderne Zahnheilkunde (DGMZ). Gemeinsam mit der EAID European Academy of Implant Dentistry veranstaltet er am 13. November dieses Jahres zum 4. Mal den EURO-OSSEO®-Kongress in Hamburg. Wir sprachen mit Prof. Borsay in einem Kurzinter-view über seinen Implantologiekongress der EAID in Hamburg.
36
Dental Summer Event 2010
Redaktion
Das Fortbildungsereignis des Jahres glänzte mit zufriedenen Teilnehmern und einem hochwertigen Programm
38
IADS-Congress 2010 in Brünn
Stefi Radó – Secretary General IADS, Budapest/Ungarn
Wie in jedem Jahr war auch in diesem Juli der Kongress der International Association of Dental Students (IADS) eines der Highlights dieses Som-mers. Der gemeinsame Kongress mit Young Dentists Worldwide (YDW) wurde von den tschechischen Zahnmedizinstudierenden in Brünn veranstaltet. Die Mitgliedsländer waren durch insgesamt 80 Teil-nehmer repräsentiert.
40
Young Dentists Worldwide – Forum beim FDI-Kongress in Brasilien erfolgreich
Juliane Gnoth, Fotos: Ingmar Dobberstein
Nicht nur bei den Facebook-Fans hat Young Dentists Worldwide mit nun mehr als 10.000 Mit-gliedern einen neuen Rekord aufgestellt, auch das Auditorium zum Forum am 3. September 2010 in Salvador de Bahia war bis zum letzten Platz gefüllt. Das Thema „General Dentistry vs. Specialization – Helping young dentists finding their way“ schien die jungen Teilnehmer des Jahreskongresses der World Dental Federation (FDI) anzusprechen. Gekommen waren zahlreiche junge Brasilianer, aber auch Mit-glieder von YDW aus aller Welt...
42
Voco Dental Challenge jährt sich zum achten Mal
Susann Lochthofen
Forschung und Industrie gehen auf vielen Gebieten im medizinischen Bereich oftmals Hand in Hand. Das gilt auch für die Dental-branche. Unternehmen der Dentalindustrie, die sich aktiv und bewusst auf die Förderung gerade auch junger Zahn-me-diziner konzentrieren, sind dagegen weniger häufig. Eine erfreuliche Aus-nahme bildet da die Firma VOCO in Cuxhaven.
44
Take a bite into the Big Apple
Philipp Klose
Neun Semester Studium in Hamburg waren vorbei. Ich fühlte mich gut informiert von Ästhetik bis zahnärztlicher Prothetik, was die deutsche Ausbildung betraf. Aber ich wollte auch schon immer wissen, wie an anderen fortschrittlichen Univer-sitäten zahnmedizinisch gearbeitet wird. Schon damals interessierte ich mich für die USA aufgrund ihrer wissenschaftlichen Reputation und meine positiven Erfahrun-gen durch frühere Aufent-halte. Deshalb suchte ich nach einer Möglichkeit, dort schon als Student Einsicht in die Praxis und Forschung zu bekommen. Die Idee war schnell geboren, die Umset-zung dagegen glich zunächst einem Hürdenlauf.
48
Produktinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
50
Termine/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - dentalfresh

df0217_1-epaper_large-1

Ausgabe: 02/2017

image-28

Ausgabe: 01/2017

image-12

Ausgabe: 04/2016

image-85

Ausgabe: 03/2016

Ähnliche Publikationen

image-86

Studentenhandbuch Zahnmedizin

ds0116_1-epaper_large-6

dental success