cosmetic dentistry

„cosmetic dentistry“ ist die interdisziplinäre Fachzeitschrift für High-End-Zahnmedizin. Seit Veröffentlichung der Erstausgabe im Jahre 2003 hat sie sich als beliebter Abo-Titel im deutschen Dentalmarkt etabliert. Neben der Wiederherstellung oder Verbesserung natürlicher funktionaler Verhältnisse im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich wird es zunehmend Nachfrage zu darüber hinausgehenden kosmetischen und optischen Verbesserungen oder Veränderungen geben. In der Kombination verschiedener Disziplinen der Zahnheilkunde eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Die neue Nachfragesituation stellt für den Behandler eine Herausforderung dar, bei der ihn die Fachzeitschrift „cosmetic dentistry“ informativ unterstützt. Das inhaltlich anspruchsvolle Magazin richtet sich an alle, die besonderes Interesse an hochwertigen ästhetischen Lösungen haben. Ästhetisch-kosmetisch orientierte Zahnärzte werden in Form von Fachbeiträgen, Anwenderberichten und Herstellerinformationen über neueste wissenschaftliche Ergebnisse, fachliche Standards, gesellschaftliche Trends und Produktinnovationen informiert.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2013

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Digitale Zahnästhetik – Vision und Wirklichkeit
Dr. Peter Gehrke
Es gibt keinen Zweifel: Unsere Arbeitswelt unterliegt einem grundlegenden Wandel, von dem auch die Zahnmedizin nicht unberührt bleibt. Therapiemöglichkeiten und deren Wege scheinen sich in immer kürzeren Abständen zu verändern, und vielversprechende Herstellerinformationen machen es dem Praktiker zunehmend schwieriger, den Überblick in der ?digitalen Zahnmedizin? zu halten...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
Gesteuerte Geweberegeneration und simultane Rezessionsdeckung bei einer Sofortimplantation
Dr. Eduard Sandberg, Dr. Nikolaos Papagiannoulis, Dr. Marius Steigmann
Neben den Schwierigkeiten, die eine Sofortimplantation bereitet, spielt entzündetes Weichgewebe eine zentrale Rolle. Das Verhalten des entzündlichen Weichgewebes ist nicht immer vorhersehbar und das Risiko einer Rezession steigt. Unvorteilhafte Ausgangssituationen, wie z.B. Miller-Klasse III oder IV, stellen potenziell eine Kontraindikation für die Sofortimplantation...
12
Ein Weg zur Ästhetik
Oliver Brix, Dr. Sergey Chikunov
Mit der exakten Analyse der Ausgangssituation, einem durchdachten interdisziplinären Vorgehen und dem richtigen Materialkonzept können wir die Harmonie der Natur wiederherstellen.Direkt zur iPad-VersionOliver Brix
16
Ästhetische Versorgung mittels Hochleistungskunststoffen in der Implantatprothetik
Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer, Dr. Steffen Kistler, Stephan Adler, Dr. Frank Kistler
Für die ästhetische Versorgung von Implantatsuprakonstruktionen werden heute zunehmend häufiger Zirkonoxidgerüste mit einer individuellen Keramikverblendung angewendet.3 Durch die individuelle Charakterisierung der Keramikverblendung kann somit eine individuelle Wiederherstellung der verloren gegangenen Zahnhartsubstanz nach ästhetischen Aspekten erreicht werden. Dies erfordert in der Regel einen hohen zahntechnischen Arbeitsaufwand und eine qualitätsorientierte Erbringung der Leistung, damit es nicht zu kurz- oder langfristigen Komplikationen im Sinne eines Chippings kommen kann.2 Als Alternative hat sich die Anwendung von präfabrizierten Kunststoffverblendschalen etabliert. Diese können auf unterschiedlichen Gerüsten aus Zirkonoxidkeramik, Titan oder auch aus Hochleistungspolymeren verarbeitet werden. Besonders die Kombination der Kunststoffverblendung mit einem Hochleistungspolymer-Kunststoffgerüst zeigt sich als sehr interessanter Arbeitsansatz, da hier Materialien verwendet werden, die eine relativ ähnliche mechanische Eigenschaft im Sinne der Bruchfestigkeit oder des Elastizitätsmoduls zeigen.6
20
Vollkeramische Abutments in der Implantatprothetik: einteilig oder zweiteilig?
Dr. Peter Gehrke, Dr. Octavio Weinhold, ZT Carsten Fischer
In vielen Zahnarztpraxen ist die Implantologie fester Bestandteil des prothetischen Versorgungskonzeptes geworden. Die guten Langzeitergebnisse von implantatgetragenem Zahnersatz ermöglichen dem Behandler eine Vielzahl an Planungsmöglichkeiten, die dem Patientenwunsch nach festsitzendem Zahnersatz nachkommen. Eine Voraussetzung für den klinischen Erfolg ist die Entwicklung und Verwendung von biokompatiblen Materialien, die den chemischen und physikalischen Kräften der Mundhöhle dauerhaft widerstehen. Die in der Implantologie eingesetzten Werkstoffe sollten den auftretenden Kaukräften, wechselnden Temperaturen und Säuregraden in der Mundhöhle standhalten...
26
Kombinierte kieferorthopädisch-ästhetisch-rekonstruktive Therapie
Dr. Sven Egger, MSc, ZTM Christian Berg
In diesem Beitrag wird die interdisziplinäre Behandlung einer jungen Patientin (27 Jahre) mit guter allgemeiner Gesundheit vorgestellt...
36
Chirurgisch-prothetische Therapie in der ästhetischen Zone
Dr. Jan Klenke
Implantatversorgungen im Frontzahnbereich müssen heute nicht nur funktionell und langzeitstabil sein, sondern die Patienten auch ästhetisch rehabilitieren. Dieses gelingt nur im Zusammenspiel von roter und weißer Ästhetik. In diesem Beitrag werden zwei Implantatversorgungen in der ästhetischen Zone vorgestellt.
42
Funktion und Ästhetik – All-in-One
Vis. Prof. Dr. Dr. Andreas Valentin, Dr. rer. nat. Karen M. Valentin
Der Zahnarzt wird immer häufiger mit ästhetischen Fragestellungen und gestiegenen Ansprüchen seitens der Patienten konfrontiert. Insbesondere dann, wenn das gesamte Erscheinungsbild des Patienten geändert werden soll, ist es häufig notwendig, eine „große Lösung“ unter Einbehaltung der zahnärztlich-ethischen Richtlinien durchzuführen. Auch wenn der individuelle Leidensdruck eines Patienten enorm hoch sein sollte, ist eine umfassende und detaillierte Aufklärung und deren schriftliche Dokumentation über Art, Umfang und mögliche Alternativen der Behandlung zwingend erforderlich. Besondere Aufmerksamkeit muss in den bezeichneten Vorgesprächen darauf gelegt werden, mithilfe von Simulationen (Wax–ups, Imaging-Verfahren oder Mock–ups) herauszufinden, ob es größere Diskrepanzen zwischen Anspruch und Wirklichkeit der Patienten gibt oder ob das von den Patienten Gewünschte überhaupt technisch umsetzbar ist. Auslöser für solche grundsätzlichen Entscheidungen eines Patienten für eine „komplette Runderneuerung“ können beispielsweise einschneidende Veränderungen in der Lebenssituation oder aber das Ergebnis jahrelanger angestauter Unzufriedenheit über das äußerliche Erscheinungsbild sein...
46
Herstellerinformation
Redaktion
Infos zur FirmaInfos zur FirmaInfos zur Firma
50
Burnout in der Zahnarztpraxis: Burnout-Fallen am Arbeitsplatz (Teil 2)
Dr. Lea Höfel
In der letzten Ausgabe der „cosmetic dentistry“ wurde vorgestellt, was Burnout ist und welche Entwicklungsstufen von einer leichten Überforderung bis hin zu Depressionen oder suizidalen Gedanken durchlaufen werden können. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit den speziellen Burnout-Fallen am dentalen Arbeitsplatz. Burnout wird in vielen Berufszweigen beobachtet, häuft sich jedoch in helfenden Berufssparten (Felton, 1998). Zusätzlich zum eigenen, oft sehr perfektionistischen, Arbeitsanspruch muss der Zahnarzt auf die Befindlichkeiten und Bedürfnisse der Patienten eingehen, wobei nicht selten die eigene Gesundheit vernachlässigt wird...
54
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
56
Ästhetik am Bodensee - 5. Internationaler Kongress für Ästhetische Chirurgie und Kosmetische Zahnmedizin
Redaktion
VideoBildergalerieLindau stand vom 13. bis 15. Juni wieder voll und ganz im Zeichen von Schönheit und Ästhetik. Im Hotel Bad Schachen, direkt am Bodensee, fanden sich einmal mehr Experten ein, die sich der Medizin rund um (Oral-)Chirurgie/Plastische Chirurgie, HNO/Kieferchirurgie, Dermatologie und der Kosmetischen Zahnmedizin verschrieben haben.
58
Recht: Abwehr negativer Einträge in Bewertungsportalen
RA Daniel Gröschl, Prof. Dr. Thomas Ratajczak
Arzt- und Zahnarztbewertungsportale im Internet erfreuen sich großer Beliebtheit und Nachfrage. Nach einigen Studien sollen Patienten ihren Zahnarzt mittlerweile ganz maßgeblich über Bewertungen im Internet auswählen. Dabei spielt für die Patienten mehrheitlich die Internetpräsenz eines Zahnarztes ebenso eine Rolle wie die Bewertungsportale selbst...
60
Light-Art
Christoph Hermann Köhler
In einer kleinen Berliner Leuchtenmanufaktur mit dem passenden Namen SpotVintage entstehen in liebevoller und sorgfältiger Handarbeit besondere Einzelstücke mit mobiler Vergangenheit.
62
Lifestyle: Der letzte KontinentAutor_Lorenz Köhler
Lorenz Köhler
Langsam durchbricht der Airbus aus Buenos -Aires die dichte Wolkendecke über dem Ende der -zivilsierten Welt in Feuerland. Der Landeanflug auf Ushuaia ist das erste Versprechen auf eine der wohl spektakulärsten Landschaften unserer Erde...
66
Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - cosmetic dentistry

Ausgabe: 03/2018

Ausgabe: 02/2018

Ausgabe: 01/2018

Ausgabe: 04/2017

Ähnliche Publikationen

face & body

digital dentistry

PLASMA KURIER