cosmetic dentistry

„cosmetic dentistry“ ist die interdisziplinäre Fachzeitschrift für High-End-Zahnmedizin. Seit Veröffentlichung der Erstausgabe im Jahre 2003 hat sie sich als beliebter Abo-Titel im deutschen Dentalmarkt etabliert. Neben der Wiederherstellung oder Verbesserung natürlicher funktionaler Verhältnisse im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich wird es zunehmend Nachfrage zu darüber hinausgehenden kosmetischen und optischen Verbesserungen oder Veränderungen geben. In der Kombination verschiedener Disziplinen der Zahnheilkunde eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Die neue Nachfragesituation stellt für den Behandler eine Herausforderung dar, bei der ihn die Fachzeitschrift „cosmetic dentistry“ informativ unterstützt. Das inhaltlich anspruchsvolle Magazin richtet sich an alle, die besonderes Interesse an hochwertigen ästhetischen Lösungen haben. Ästhetisch-kosmetisch orientierte Zahnärzte werden in Form von Fachbeiträgen, Anwenderberichten und Herstellerinformationen über neueste wissenschaftliche Ergebnisse, fachliche Standards, gesellschaftliche Trends und Produktinnovationen informiert.

Themen der aktuellen Ausgabe 02/2018

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Digitalisierung und ästhetische Zahnmedizin?
Dr. Philipp F. Gebhardt
Ästhetik in der Zahnmedizin wird perspektivisch zu einer Grundvoraussetzung. Grundsätzlich ist natürlich jeder Kollege darum bemüht, bei seinen Patienten ein bestmögliches individuelles Optimum zu erreichen. Es zeigt sich jedoch, dass sich Behandlungstechniken und Materialien konstant weiterentwickeln. Dies liegt nicht zuletzt an der Digitalisierung, die sich in den letzten Jahrzehnten mit zunehmender Geschwindigkeit in allen Lebensbereichen ausgebreitet hat...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Pinhole® Surgical Technique ? Neue schonende Therapie bei Zahnfleischrückgang
Dr. Bianca Wirnharter
Obwohl viele Patienten unter Zahnfl eischrückgang leiden, gibt es häufi g Vorbehalte gegenüber einer aufwendigen Korrektur mit Transplantaten. Ein in Deutschland noch recht unbekanntes Verfahren könnte unter anderem für diese Patientengruppe eine interessante Alternative sein, da es ohne Schnitte auskommt, fast schmerzfrei und risikoarm ist.
10
Erfolgreich in Funktion und Ästhetik – Think functional
ZÄ Johanna Herzog, Dr. Marcus Striegel
Funktionsgestörte Patienten werden oft verkannt und aufgrund ästhetischer Ergebnisse fehlerhaft behandelt. Um ein funktionierendes und zufriedenstellendes Ergebnis bei der dentalen Rehabilitation zu erzielen, ist es wichtig, den dentalen Fokus zu erweitern und auch die craniomandibulären Aspekte zu berücksichtigen. Nicht selten haben beispielsweise Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, skelettale Beschwerden, ja sogar Beeinträchtigungen der visuellen und auditiven Organe ihren Ursprung in dentalen und/oder craniomandibulären Dysfunktionen. Eine funktionelle Vorbehandlung kann hierbei der Schlüssel zu einem lang anhaltenden Erfolg sein.
14
Kongresse, Kurse und Symposien
Dr. Michael Visse
Ob es uns gefällt oder nicht: Gut aussehende Menschen genießen im Hinblick auf die soziale Interaktion Vorteile. Neuere Untersuchungen, z. B. Langlois et al. 2000, zeigen, dass Ausmaß und Reichweite dieser Vorteile möglicherweise sogar unterschätzt werden. Eine attraktive und sympathische Erscheinung scheint somit eines der vornehmsten Ziele sozialen Handelns zu sein. Zu solchen Personen fühlt man sich im Allgemeinen eher hingezogen und behandelt sie anders. Vor diesem Hintergrund spielt gutes Aussehen im Privat- wie im Berufsleben eine entscheidende Rolle. Kieferorthopäden können als Spezialisten hier einen erheblichen Beitrag leisten.
18
Veneers „Smile-Makeover“ – eine ästhetische Rekonstruktion
Dr. Yasin Aktas M.Sc., ZÄ Virginia Ortiz
Heutzutage spielt Ästhetik, in jeder Disziplin eine bedeutsame Rolle in unserer Gesellschaft. Patienten erwarten beim Zahnarztbesuch als Resultat ein strahlend weißes Lächeln. Jedoch muss der Zahnarzt nicht nur den Patientenwünschen entgegenkommen, sondern gleichzeitig einen symmetrischen, harmonischen und funktionellen Zahnverlauf herstellen können, der wiederum zum jeweiligen Gesichtsbild passt.
22
Neuer Aligner für progressives Smile Design
Dr. Jens Nolte
Werden den Patienten alle verfügbaren Optionen bei der Planung eines neuen progressiven Smile Design angeboten? Dieser Behandlungsfall soll eine Möglichkeit aufzeigen, wie Sie mit dem Inman Aligner?, einer herausnehmbaren Apparatur, sowohl Behandlungszeit als auch Kosten für Patienten mit leichtem bis mittelschwerem Frontengstand reduzieren können...
26
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
28
Praxismarketing: Fluch oder Segen?
Dr. Manuela Stobbe
Was im Praxismarketing heute nicht nur möglich, sondern auch nötig ist, hat vor 20 Jahren wohl noch kaum jemand zu träumen gewagt. Ob es sich dabei um Fluch oder Segen handelt, kann und muss jeder Praxisinhaber für sich selbst entscheiden. Der Artikel möchte einen, sicherlich nicht vollständigen Überblick und einige Tipps geben, was bei der Öffentlichkeitsarbeit einer Praxis wichtig ist, damit sich der gewünschte Erfolg einstellt.
32
Interview: „Are you ready for the future?“
Marlene Hartinger sprach mit Dr. ChristianCoachman
Am 10. März 2018 lud Align Technology in Kooperation mit Digital Smile Design (DSD) zu einer Weiterbildungsveranstaltung in das Münchner Literaturhaus am Salvatorplatz ein. Etwa 150 Teilnehmer folgten der Einladung und erlebten einen Tag, der im Kern von einer zentralen Message des Hauptreferenten Dr. ChristianCoachman (São Paulo) an das zahnärztliche Fachpublikum gekennzeichnet war: Zahnärzte sollten die Zeichen der Zeit erkennen, sich mit den verfügbaren Dentaltechnologien zukunftssicher positionieren und so vom Zahnarzt, den keiner besuchen will, zum souveränen „orofacial artist“ mit einer Vision werden. Im Anschluss an die Veranstaltung stand uns Dr. Coachman freundlicherweise zum kurzen Interview zur Verfügung.
34
Whiteblick: Blick über Stuttgarts Dächer
Redaktion
Ein Wartezimmer auf der Dachterrasse ? was so ungewöhnlich wie verlockend klingt, gibt es in der Praxis für Zahnheilkunde und Oralchirurgie WHITEBLICK DR. FEISE + KOLLEGEN. Hier wird dem Patienten nicht nur ein breitgefächertes und qualitativ hochwertiges Behandlungsspektrum geboten, sondern ganz nebenbei auch ein wunderbarer Ausblick über Stuttgart. Mit diesem Konzept beeindruckte die Praxis auch die Jury und sicherte sich Platz vier beim ZWP Designpreis 2017.
37
DGKZ-Jahrestagung in Lindau mit interdisziplinärem Programm
Redaktion
Am 15. und 16. Juni 2018 lädt die Deutsche Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) und die Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.V. (IGÄM) zum gemeinsamen Kongress für Ästhetische Chirurgie und Kosmetische Zahnmedizin nach Lindau ein. Die IGÄM und DGKZ veranstalten ihre Jahrestagungen als interdisziplinären Gemeinschaftskongress. Seminare zur Hygiene- und QM-Beauftragten richten sich an das Praxisteam.
40
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
42
Einmal Schweiz und zurück
Wolfram Schreiter
Pforzheim ist der Startpunkt für unseren Motorradkurztrip. Die Stadt mit mehr als 115.000 Einwohnern liegt am nördlichsten Punkt des Schwarzwaldes. In den nächsten vier Tagen steht die Durchquerung des Schwarzwaldes nach Süden an, danach passieren wir den Rhein und fahren weiter bis in die Schweizer Bergkette ?Eiger, Jungfrau und Mönch?. Nach ausgiebiger Besichtigung geht es dann weiter in Richtung Osten über diverse Pässe bis zum Vierwaldstättersee und den 2.128 Meter hohen Pilatus in Luzern. Danach heißt es zurück auf Anfang, zu unserem Ausgangspunkt in Deutschland.
46
Eyecatcher: Riesige, künstlerisch gestaltete Zahnskulpturen
Karsten Ludwig
Seit einiger Zeit sieht man auf Messen, Zahnärztetagen und Kongressen regelmäßig überdimensionale, künstlerisch gestaltete Molarzähne. Oftmals sind sie die am häufigsten fotografierten Objekte auf Veranstaltungen und schaffen so außergewöhnliche Sichtbarkeit. Das kunstaffine Projekt „Giant-Art.de“ konzipiert und stellt diese Zähne her, und das seit nunmehr zehn Jahren.
48
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - cosmetic dentistry

Ausgabe: 01/2018

Ausgabe: 04/2017

Ausgabe: 03/2017

Ausgabe: 02/2017

Ähnliche Publikationen

face & body

digital dentistry

PLASMA KURIER