BZB

Themen der aktuellen Ausgabe 07-08/2022

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Patientenwohl muss im Mittelpunkt stehen
Klaus Holetschek, Bayerischer Staatsminister für Gesundheit und Pflege
Liebe bayerische Zahnärztinnen und Zahnärzte, die zahnärztliche ambulante Versorgung ist eine wichtige Säule unseres Gesundheitssystems. Sie, die bayerischen Zahnärztinnen und Zahnärzte, haben gemeinsam mit Ihren Praxisteams Ihre Leistungsfähigkeit auch während der Corona-Pandemie eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Auch unter schwierigsten Bedingungen haben sie die Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten mit großem Einsatz sichergestellt. Dafür ein herzliches „Vergelt’s Gott“! ...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
„Spannende Zeiten“ – GKV-Verband fordert Lauterbach zum Handeln auf
Redaktion
Angesichts eines zweistelligen Milliardendefizits in diesem und im kommenden Jahr fordert der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Verband) die Politik auf, endlich gegenzusteuern. Für die ärztlichen (und zahnärztlichen) Honorare könnte es aus Sicht der Kassen in den nächsten Jahren spannend werden. Die Union bringt Leistungskürzungen ins Spiel.
8
Kein Pflegebonus für ZFA ? Gesetzgeber berücksichtigt nur Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen
Thomas A. Seehuber
Jeweils 500 Millionen Euro stellt der Bund in diesem Jahr für die Auszahlung des Pflegebonus an Mitarbeitende in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen bereit. Zahnmedizinische Fachangestellte gehen dagegen leer aus.
10
Keine Kommerzialisierung der Medizin – 126. Deutscher Ärztetag verabschiedet MVZ-Maßnahmenkatalog
Redaktion
Das Geschäftsmodell Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) steht unter intensiver Beobachtung. Die Standesvertretungen der Ärzte- und Zahnärzteschaft warnen vor wettbewerbsfeindlichen Monopolstrukturen und sehen den Versorgungsauftrag gefährdet, wenn die Politik nicht endlich reagiert. Auch beim 126. Deutschen Ärztetag Ende Mai waren MVZ eines der zentralen Themen. Wir fassen die wichtigsten Beschlüsse zusammen:
12
Bündnis für mehr Frauen in der Wirtschaft ? BFB, Startup-Verband und VdU starten Offensive zur besseren Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie
Redaktion
Für eine bessere Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie setzen sich der Bundesverband der Freien Berufe (BFB), der Startup-Verband und der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) ein. Das Ziel der gemeinsamen Initiative: Frauen sollen eine größere Rolle in der Wirtschaft spielen und die Selbstständigkeit gestärkt werden. Das ist laut dem Dreierbündnis ?gesellschaftliche Notwendigkeit und ein Gebot volkswirtschaftlicher Vernunft?. Angesichts des stetig wachsenden Fachkräftemangels könne es sich Deutschland nicht leisten, auf Talente zu verzichten.
14
Bema top ? GOZ Flop? Welchen Beitrag leistet die PKV noch für die zahnmedizinische Versorgung?
Leo Hofmeier
Wer zahlt am Ende die Rechnung? Diese Frage stellte die ?Süddeutsche Zeitung? Mitte Juni mit Blick auf das duale System von gesetzlicher und privater Krankenversicherung (GKV und PKV). Im Mittelpunkt der Berichterstattung stand eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts der privaten Krankenversicherer (WIP).
15
Funktionsdiagnostik und -therapie 2022 – Eckdaten zum Bayerischen Zahnärztetag vom 20. bis 22. Oktober
Ingrid Krieger, Geschäftsbereich Kommunikation der BLZK
Zahnärzte können Hygiene – in der eigenen Praxis und in großem Stil. Deshalb konnte der Bayerische Zahnärztetag auch in den letzten beiden Jahren als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Das Erfolgsrezept: vorausschauende Planung, ein durchdachtes Raum- und Hygienekonzept und viel Flexibilität, um den Erfordernissen der Corona-Pandemie zu begegnen. In bester Tradition ist auch für 2022 das Hotel „The Westin Grand“ in München als Tagungsort geplant.
16
Von Amalgam bis Keramik – Gemeinsame Gutachtertagung in der Anatomischen Anstalt der LMU
Redaktion
Dass die Gutachter von Kammer und KZV gemeinsam tagen, ist eine der Neuerungen, die die Doppelspitze in der zahnärztlichen Selbstverwaltung in Bayern eingeführt hat. Durch die Zusammenlegung und weitere organisatorische Maßnahmen konnten für die bayerischen Zahnärzte Kosten im sechsstelligen Bereich eingespart werden.
18
MVZ wären von einer Budgetüberschreitung am stärksten betroffen – Honorarverteilungsmaßstab kommt weiterhin nicht zur Anwendung
Dr. Maximilian Wimmer, Geschäftsbereich Abrechnung und Honorarverteilung der KZVB
Budgetüberschreitungen und sogenannte Puffertage sorgten bis 2016 immer wieder für Verärgerung bei den bayerischen Vertragszahnärzten. Nachdem auch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege erhebliche Bedenken an der Rechtmäßigkeit des alten Honorarverteilungsmaßstabs (HVM) im Bereich KCH geäußert hatte, beauftragte die Vertreterversammlung (VV) der KZVB im November 2017 den Vorstand einstimmig mit der Erarbeitung neuer Regeln für die Honorarverteilung. Der neue HVM wurde 2018 von der VV beschlossen und trat zum 1. Januar 2019 in Kraft.
21
Nachrichten aus Brüssel
Dr. Alfred Büttner, Leiter des Brüsseler Büros der BZÄK
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
22
Journal
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
23
GOZ aktuell: Kieferorthopädie
Redaktion
In der Serie ?GOZ aktuell? veröffentlicht das BZB Berechnungsempfehlungen und Hinweise zur GOZ 2012. Zur Weitergabe innerhalb der Praxis und zum Abheften können die Beiträge aus dem Heft herausgetrennt werden. Sie sind auch auf www.bzb-online.de abrufbar.
26
Die Zusammenarbeit mit Ärzten und Zahnärzten ist sehr wichtig – Ignaz Raab über den Kampf gegen sexuelle Gewalt
Leo Hofmeier im Gespräch mit Ignaz Raab
Ignaz Raab ist ein erfahrener Polizist. Als Erster Kriminalhauptkommissar leitete er das K15 im Polizeipräsidium München, das für Sexualdelikte zuständig ist. Seit seiner Pensionierung engagiert er sich ehrenamtlich für den Opferschutz. Bei einer Online-Fortbildung der KZVB-Bezirksstellen München und Oberbayern informierte er darüber, welche Rolle Zahnärzte im Kampf gegen sexuelle Gewalt spielen können – vor allem, wenn es um Kinder geht.
28
Erfolgreiches Comeback – 12. Fränkischer Zahnärztetag im Zeichen der Endodontie
Redaktion
Der Fränkische Zahnärztetag hat auch in der Corona-Pandemie nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt. Nach zweijähriger Zwangspause fand Mitte Mai in Bamberg die zwölfte gemeinsame Fortbildungsveranstaltung der drei zahnärztlichen Bezirksverbände aus Nordbayern statt. Im Mittelpunkt stand das Thema „Endodontie – Konzepte und Lösungen für den Praxisalltag“. Die Verantwortlichen des veranstaltenden ZBV Oberfranken begrüßten dazu an beiden Kongresstagen jeweils 1 000 Teilnehmende.
30
Kein Verkauf des Patientenstammes ? BGH sorgt für Klarheit
Margalara Nurzai, LL.M.Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin)
Der isolierte Verkauf eines Patientenstammes verstößt nicht nur gegen das Berufsrecht, unter Umständen sind auch strafrechtliche Vorschriften betroffen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat hierzu am 9. November 2021 einen Hinweisbeschluss erlassen (Az. VIII ZR 362/19).
32
Vorbild für gute Lehre ? Interview mit Priv.-Doz. Dr. Matthias Widbiller
Das Interview führte die Zahnärztin und Podcasterin Eva-Maria Prey.
Seit 2019 ist er Oberarzt an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie sowie Betreuer des Zahntraumazentrums am Universitätsklinikum Regensburg. Als Leiter des Behandlungskurses 1 der Zahnerhaltung und Parodontologie gilt Priv.-Doz. Dr. Matthias Widbiller unter den Studierenden als Vorbild: Letztes Jahr wurde ihm der ?Preis der guten Lehre? verliehen. Darüber hinaus erhielt er für seine Forschungsarbeit zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2020 den international renommierten ?Robert Frank Award? der International Association of Dental Research in Europa. Das BZB traf sich mit ihm zu einem Gespräch über seine Arbeit ? auch unter Corona-Bedingungen.
36
„Es ist uns ein Fest“ – LAGZ feiert in Deggendorf wieder den „Tag der Zahngesundheit“
Katharina Kapfer, Pressereferentin der LAGZ
Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause lädt die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V.(LAGZ) in diesem Herbst wieder zu einem großen Kinderfest ein. Am 26. September dürfen sich die Kinder in Deggendorf auf einen ereignisreichen Tag mit vielen Aktionen freuen. Live und in voller Größe sind natürlich auch die beiden LAGZ-Maskottchen „Dentulus“ und „Goldie“ bei der bayerischen Zentralveranstaltung zum „Tag der Zahngesundheit“ mit dabei.
38
Von der Anamnese bis zur Evaluation – Neue Abrechnungsbestimmungen bei der PAR-Richtlinie: Bema-Nr. MHU und AIT
Barbara Zehetmeier
Mit der Einführung der PAR-Richtlinie im Juli 2021 wurde die systematische Behandlung von Parodontitis und anderen Parodontalerkrankungen auf eine neue Grundlage gestellt. Der Bewertungsausschuss musste daher den Inhalt der abrechnungsfähigen PAR-Leistungen konkretisieren und neu bewerten. In diesem und in den folgenden Artikeln wird auf die neuen BEMA-Leistungen eingegangen. Hinweis: Dieser Artikel ist Teil der neuen eFortbildung der KZVB. Einen entsprechenden Fragebogen finden Sie im internen Bereich auf kzvb.de. Für die erfolgreiche Teilnahme an der eFortbildung erhalten Sie einen Fortbildungspunkt.
40
Wegen Karies ins Krankenhaus – Dental-Exodus in Großbritannien verschlechtert die Mundgesundheit
Ingrid Scholz
Neben den Folgen des Brexit hat Großbritannien nun auch mit der kontinuierlichen Abwanderung von Medizinern und Zahnmedizinern zu kämpfen. Mittlerweile gäbe es vermehrt „Zahnwüsten“. Der aktuelle Bericht der Association of Dental Groups (ADG) ist alarmierend.
42
Brauchen Zahnmediziner eine Unfallversicherung? Wann sie leistet und für wen sie sinnvoll ist
Michael Weber, Geschäftsführer der eazf Consult
Meistens sind es ganz alltägliche Missgeschicke: Gerade zu Hause oder in der Freizeit passieren die meisten Unfälle. Die gesetzliche Unfallversicherung der Berufsgenossenschaften greift hier jedoch (zumeist) nicht. Daher schließen viele Menschen zusätzlich eine private Unfallversicherung ab. Doch wird diese tatsächlich benötigt? Oder gibt es bessere Alternativen?
44
Kostenlos, kompetent und unabhängig – Zahnarzt-Zweitmeinung ist eine feste Institution
Ingrid Scholz
Bereits seit 2006 gibt es die Zahnarzt-Zweitmeinung der KZVB. Kostenlos, kompetent und unabhängig ist sie eine seriöse Alternative zu diversen Internetportalen. Wir sprachen mit Stefanie Schönknecht, die von Anfang an mit dabei ist.
49
Online News der BLZK
Redaktion
Was ist neu auf den Websites der Bayerischen Landeszahnärztekammer? Unsere aktuelle Übersicht für den Monat Juli beantwortet diese Frage.
51
Anti-Aging durch Kiefer-orthopädie und Prothetik
Dr. Claudia Obijou-Kohlhas, Dr. Peter Kohlhas, Baden-Baden
Kieferorthopädisches Einstellen von Lücken in der Front für eine prothetische Verbreiterung und Verlängerung der Oberkieferschneidezähne im Rahmen eines Anti-Aging-Programms. Ein Beitrag von Dr. Claudia Obijou-Kohlhas, Baden-Baden.
57
Kieferorthopädie im digitalen Wandel
Dr. Thomas Drechsler, Wiesbaden
Wir müssen weiblicher, jünger und digitaler werden?, postulierten im Jahr 2020 deutsche Parteien in ihren Wahlprogrammen. Zumindest der ersten und letzten Forderung wird in der Zahnheilkunde schon seit Längerem verstärkt nachgekommen. So sind laut Bundeszahnärztekammer bereits mehr als zwei Drittel aller Studenten, die 2020 das Zahnmedizinstudium abschließen konnten, weiblich. In der Kieferorthopädie ist der Anteil mit über 70 Prozent sogar noch etwas höher.1 Auch das Kapitel der Digitalisierung wurde bereits in den 1980er-Jahren durch die Entwicklung von zahnärztlichen CAD/CAM-Rekonstruktionen an der Universität Zürich mit der Vorstellung des CEREC?1-Systems von Siemens 1988 sehr frühzeitig aufgeschlagen.2 Der folgende Beitrag soll mit Patientenberichten zeigen, wie sich heutzutage auch komplexe kieferorthopädische Behandlungen unter Anwendung rein digital basierter Analyse- und Herstellungsverfahren mit der Alignertherapie erfolgreich lösen lassen.
63
Digitale Prozesse in der Kieferorthopädie
Dr. Ingo Baresel, Cadolzburg
Digitale Workflows halten immer weiter Einzug in zahnärztliche Praxen. Hochwertige Zahnmedizin ohne diese Tools ist in manchen Bereichen heute schon nicht mehr denkbar. Gerade in den zahntechnischen Laboren sind digitale Arbeitsschritte seit Jahren unverzichtbar. Sei es das Design von Kronen und Brücken aus modernen zahnfarbenen Materialien, Vorabplanungen im Sinne von Smile Design oder Bohrschablonen für die navigierte Implantologie. Doch auch in Zahnarztpraxen halten digitale Abläufe vor allem in Bezug auf den Intraoralscanner heute Einzug. Man schätzt, dass mittlerweile knapp 20 % der deutschen Zahnarztpraxen mit diesen Geräten ausgestattet sind. Umfragen lassen darauf schließen, dass in den nächsten zwei Jahren mindestens 50 % der Praxen, die noch keinen Intraoralscanner besitzen, auf diese Art der Abformung umsteigen wollen. In der Restaurativen Zahnheilkunde können diese Geräte die analoge Abformung nahezu komplett ersetzen. Doch auch in der Diagnostik von Karies oder als Kommunikationstool sind Intraoralscanner heute sehr hilfreich.
68
Zinkisotope im Zahnschmelz ? Neues Verfahren liefert Erkenntnisse über den Speiseplan ausgestorbener Ozeanriesen
Redaktion
Den Speiseplan eines ausgestorbenen Tieres Millionen Jahre später zu entschlüsseln, gestaltet sich oft schwierig, denn chemische Indikatoren zur Ernährungsweise sind in so altem organischen Material kaum noch erhalten. Durch Analyse von Zinkisotopen in fossilen Haifischzähnen konnten Wissenschaftler nun aufzeigen, wovon sich die Tiere zu Lebzeiten ernährt haben. So sind auch Rückschlüsse zur Lebensweise, ihrer Evolution und letztlich auch zu ihrem Aussterben möglich.
69
Lesen Sie in der PDF oder im ePaper
70
Smarte Ratenzahlung für KFO und Aligner ?
Redaktion
Bei KFO-Behandlungen junger Patienten variieren Eigenanteile oder AVL-Leistungen je nach Indikation erheblich über den Therapiezeitraum. Patienteneltern werden unregelmäßig belastet und sind über verbleibende Kosten schlecht orientiert. Bei konventionellen Ratenlösungen müssen sie Vorauszahlungen für noch nicht erbrachte Behandlungsschritte leisten. Vielen Praxen ist die damit verbundene rechtliche Problematik nicht bewusst. Das ABZ-Komfortpaket bietet erstmals eine behandlungsbasierte, rechtssichere Ratenlösung.
71
Das perfekte Paar für Einzelzahnrestaurationen: Lithium-Disilikat-CAD/CAM-Block meets Befestigungskomposit
Redaktion
Der CAD/CAM-Block Initial™ LiSi Block und das selbstadhäsive Befestigungs- Composite G-CEM ONE™ von GC bilden das perfekte Paar, um eine effiziente Behandlung in der Praxis von heute zu gewährleisten. Der vollständig kristallisierte Lithium-Disilikat-CAD/CAM-Block verfügt ohne zusätzliches Brennen über optimale physikalische Eigenschaften. Im Vergleich zur herkömmlichen Verarbeitung von Lithium-Disilikat lassen sich so nicht nur 40 Prozent der Verfahrenszeit einsparen, sondern zusätzlich passgenaue Ränder erzielen...
72
eazf Tipp: Tag der Akademie: Parodontitis 202
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
73
eazf Fortbildungen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
75
Kursprogramm Betriebswirtschaft/ Veranstaltungskalender
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
79
Vorläufige Prüfungstermine für Aufstiegsfortbildungen 2022/2023
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
80
Ungültigkeit von Zahnarztausweisen/ Kassenänderungen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
81
Kleinanzeigen
82
Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - BZB

Ausgabe: 06/2022

Ausgabe: 05/2022

Ausgabe: 04/2022

Ausgabe: 03/2022

Ähnliche Publikationen

BZBplus