BDIZ konkret

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2022

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Flaschengeist Budgetierung
Anita Wuttke, Chefredaktion
Die Redensart ist das Leitmotiv aller Skeptiker. Schenke niemandem leichtfertig Vertrauen. Leider markiert sie traditionell das Verhältnis der deutschen Zahnärztinnen und Zahnärzte zu „ihren“ jeweiligen Bundesgesundheitsministern – oder -ministerinnen...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Die Webinare im Überblick – Der BDIZ EDI informiert 2022
Redaktion
Einige der Webinare aus der Serie ?Der BDIZ EDI informiert 20222? waren und sind so aktuell, dass wir Sie an dieser Stelle nochmals zur Verfügung stellen. Auf dem You-Tube-Kanal des BDIZ EDI (BDIZ EDI Implantologie) können Sie erstmals oder nochmals in Ruhe angesehen werden. Dazu scannen Sie bitte jeweils den QR-Code.
8
Eine finstere Angelegenheit – Analyse des GKV-FinStG
Prof. Dr. Thomas Ratajczak
Man kann nicht behaupten, dass die Mitarbeiter des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) nicht rührig oder nicht pfiffig sind. Aber vielleicht sind sie auch mit schrägem Humor ausgestattet. Es dürfte kein Zufall sein, dass in der seitens des BMG gewählten Abkürzung für den bei Abfassung dieses Beitrags als Gesetzentwurf vom 05.08.2022 (BR-Drs. 366/22) vorliegenden, relativ bescheidene 76 Seiten umfassenden ?Gesetz zur finanziellen Stabilisierung der gesetzlichen Krankenversicherung? (GKV-Finanzstabilisierungsgesetz) die Abkürzung ?GKV-FinStG? gewählt wurde und darin bei unbefangener Lektüre das Wort ?finster? angedeutet wird.
10
Appell an Patienten: Noch in diesem Jahr Paro-Behandlung starten ? Geplante Budgetierung für zahnärztliche Leistungen gefährdet Patienten-Behandlung
Anita Wuttke, Chefredaktion
Der fordert die Patientinnen und Patienten auf, noch in diesem Jahr ihre Parodontitis-Behandlung zu starten. Der Grund: Im nächsten Jahr könnten die bewilligten Gelder für eine systematische Behandlung von Parodontitis und anderer Parodontalerkrankungen wieder gestrichen werden.
14
50.000 Unterschriften notwendig ? ?Online-Petition? zur Erhöhung des GOZ-Punktwerts
Anita Wuttke, Chefredaktion
34 Jahre Stillstand bei der Gebührenordnung Zahnärzte endlich beenden ? so fordert eine Gruppe von standespolitisch erfahrenen Zahnärzten um Dr. Rüdiger Schott und Dr. Claus Durlak aus Bayern. Der BDIZ EDI unterstützt die Petition zur Erhöhung des GOZ-Punktwertes. Den Petitionslink gibt es indes noch nicht, weil der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags Nachbesserungen bei der Begründung fordert.
16
Wie hätten Sie entschieden? Rückblick auf die 32. Gutachterkonferenz Implantologie
Anita Wuttke, Chefredaktion
Einmal im Jahr lädt der BDIZ EDI die zahnärztlichen Sachverständigen zur Gutachterkonferenz im Auftrag der Konsensuskonferenz Implantologie ein – 2022 fand die eintägige Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit der Landeszahnärztekammer Hessen in Frankfurt statt.
18
Gratulation an die Absolventen – Das 23. Curriculum Implantologie ist beendet
Anita Wuttke, Chefredaktion
Das 23. Curriculum Implantologie von BDIZ EDI und der Universität Köln ist im Juli 2022 mit einer Abschlussprüfung zu Ende gegangen. Zuvor hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer acht Module im Bereich der oralen Implantologie über einen Zeitraum von einem Jahr absolviert.
20
24. Curriculum Implantologie – Programm der acht Module
Redaktion
Das Curriculum Implantologie des BDIZ EDI ist nicht nur für Einsteiger ein Muss. Der BDIZ EDI bietet in Kooperation mit der Universität zu Köln einen profunden Grundkurs in die Implantologie, der mit einem hohen Anteil an praktischen Übungen punktet. Pandemiebedingt werden Online-Seminare dort eingebaut, wo Ablauf und Inhalt des Currriculums dies erlauben. Ein ausgeklügeltes Hygienekonzept und Abstandsregeln an der Universität zu Köln mit zeitlicher und räumlicher Aufteilung der Teilnehmer/innen in kleine Gruppen sorgen für die notwendige Sicherheit bei den Präsenzveranstaltungen.
22
RÜCKSCHAU
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
23
VORSCHAU
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
24
Ein Verband mit Perspektiven – Mitgliederversammlung des BDIZ EDI in Frankfurt
Anita Wuttke, Chefredaktion
In jeder Krise steckt auch eine Chance: die hat der BDIZ EDI während der zweieinhalb Jahre andauernden Corona-Pandemie genutzt. Mit seinen Online-Seminaren erreicht er unkompliziert und schnell alle Mitglieder und interessierte Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie das gesamte Praxisteam. Die Online-Fortbildungsserie „Der BDIZ EDI informiert“ zeigt im dritten Jahr der Pandemie, wie flexibel der Verband auf neue Gesetze und Regelungen reagiert. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr: die BDIZ EDI-Tabelle 2022 mit Analogpositionen für die PAR-Behandlung in der GOZ.
28
18. Experten Symposium im Februar 2023 in Köln ? Save the Date: kurze, angulierte und durchmesserreduzierte Implantate
Anita Wuttke, Chefredaktion
Das 18. Experten Symposium findet am Sonntag, 19. Februar 2023, in Köln statt. Auf dem Programm steht ein State of the Art von kurzen, angulierten und durchmesserreduzierten Implantaten. Bereits im Jahr 2016 hat sich der BDIZ EDI dieses Themas gewidmet, nun stehen neue Erkenntnisse im Mittelpunkt des eintägigen Symposiums.
30
BDIZ EDI startet Kombikurs im Oktober – DVT/Strahlenschutz mit Aktualisierung der Fachkunde + Implantologie
Anita Wuttke, Chefredaktion
Der BDIZ EDI bietet wieder einen Spezialkurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz in Kombination mit einem DVT-Kurs an. Bekanntlich sind Zahnärzte/innen in Deutschland verpflichtet, ihre Fachkunde mindestens alle fünf Jahre zu aktualisieren. Der Kurs startet am 21. Oktober 2022 an der Universität Kölnund wird von einem renommierten Implantologen geleitet.
32
Der BDIZ EDI gratuliert – Geburtstage
Redaktion
In den Monaten Oktober bis Dezember 2022 feiern die folgenden Mitglieder des BDIZ EDI einen ?runden? oder besonderen Geburtstag. Der Verbandsvorstand gratuliert und wünscht alles Gute.
34
Implantatbehandlungen bei schwierigen Patientensituationen ? 31. Internationales Expertensymposium für regenerative Verfahren in der Zahnmedizin
Prof. Dr. Dr. Joachim E. Zöller
Eine Woche Fortbildung winkt auch in diesem Jahr wieder: Univ.-Prof. Dr. Dr. Joachim E. Zöller lädt zu seinem 31. Internationalen Expertensymposium für regenerative Verfahren in der Zahnmedizin nach Fuerteventura ein. Im Robinson Club Esquinzo Play dreht sich vom 28. Oktober bis 4. November alles um Implantatbehandlungen bei schwierigen Patientensituationen.
38
Zahnärzte im deutschen Kinofilm – Teil 2
Prof. Dr. med. Axel Karenberg
Filmische Porträts von Zahnärzten stellen ein bedeutendes Bildarchiv dar. Sie fangen wissenschaftliche und technische Entwicklungen ein, geben zwischenmenschliche Interaktionen wieder und reflektieren gesellschaftliche Bewertungen. Damit spiegeln sie das „Image“ des Berufsstandes – im Sinne des optischen wie des gesellschaftlichen Bildes.
44
Wussten Sie schon,
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
45
Ziele des CED-Präsidenten – Dr. Freddie Sloth-Lisbjerg bezieht Stellung für den Council of European Dentists
Dr. Freddie Sloth-Lisbjerg, CED-President
Anlässlich des Jahresberichts 2021 des Council of European Dentists (CED) bezog Dr. Freddie Sloth-Lisbjerg, Dänemark,Stellung zu den kommenden drei Jahren seiner Präsidentschaft.
46
Warten ist keine Option – EU-Medizinprodukteverordnung (MDR)
Redaktion
Auf der Sitzung der Minister für Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz der EU Mitte Juni stand die EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) auf der Agenda der Gesundheitsminister der EU-Mitgliedstaaten. Die Probleme mit der Implementierung der Anforderungen an Medizinprodukte sind drückend. Die Ankündigung von EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides, bis Ende 2022 Lösungen zu präsentieren, ist für Hersteller und die einschlägigen Verbände keine Option.
48
Was muss die Zahnarztpraxen beachten? BDIZ EDI bietet Formulare zur MDR zum Download
Redaktion
Die Europäische Medizinprodukteverordnung MDR trat am 25. Mai 2017 in Kraft und löste das bisher geltende Medizinproduktegesetz (MPG) und die europäische Vorgängerin Medical Device Directive (MDD) am 26. Mai 2021 ab. Die Redaktion zeigt in diesem Übersichtsbeitrag auf, was sich für Zahnarztpraxen verändert. Der BDIZ EDI informiert seit 2019 über die MDR und stellt als Service für seine Mitglieder die notwendigen Formulare interaktiv und zum Herunterladen im Online-Bereich der Internetseite zur Verfügung.
52
Im Spannungsfeld zwischen Antikorruption und Datenschutz – Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)
Redaktion
Datenschutz steht bekanntlich in einem ständigen Spannungsfeld mit anderen öffentlichen Interessen. Der EuGH hat sich in einem aktuellen Urteil damit beschäftigt, inwieweit die beiden Bereiche von Korruptionsbekämpfung und Datenschutz in Einklang zu bringen und welche Faktoren hier abzuwägen sind. Zusätzlich beschäftigte sich der EuGH damit, wann auch bei der Veröffentlichung von indirekt sensiblen Daten, der Art. 9 DSGVO zur Anwendung kommt.
54
News-Ticker
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
56
Erste europäische Paro-Leitlinie – EFP veröffentlicht Leitlinie zur Behandlung von Parodontitis im Stadium IV
Redaktion
Zum Start der weltweit führenden Parodontologenkonferenz, der EuroPerio 10 in Kopenhagen, legt die European Federation of Periodontology (EFP) die erste europäische Leitlinie zur Behandlung von Parodontitis im Stadium IV vor. Das teilen EFP und die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e. V. (DG PARO) in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.
58
Abrechnung & Recht: Änderungen bei Arbeitsverträgen zum 01.08.2022, Das neue Nachweisgesetz
Prof. Dr. Thomas Ratajczak
Es gibt Gesetzesinhalte, von denen weiß man nur, dass es sie gibt. Aber selbst Anwälten fällt es mitunter schwer zu sagen, wo genau denn das steht. Eines dieser Gesetze ist das „Gesetz über den Nachweis der für ein Arbeitsverhältnis gelten- den wesentlichen Bedingungen (Nachweisgesetz - NachwG)“.
66
Digitale Unterstützung zur Simulation von Bisslageänderungen beim parodontal geschädigten Zahnsystem
Prof. Dr. Jörg Neugebauer, Dr. Steffen Kistler, Dr. Ingo Frank, Jacqueline Meier, ZTM Siegfried Weiß, Dr. Frank Kistler, Prof. Dr. Günter Dhom
Die Implantatversorgung von Patienten mit parodontal geschädigten Zähnen stellt in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung dar, um ein langzeitstabiles Ergebnis zu erreichen. Besonders die Patientenakzeptanz ist für ein ausdauerende Motivation des Patienten wichtig. Neben dem bestmöglichen Erhalt der vorhandenen Zähne stellt sich auch die Frage des Zeitpunktes der Implantation, des Einheilmodus und der späteren prothetischen Versorgung. Gerade bei Parodontalerkrankungen, aber auch durch nicht behandelte Zahnfehlstellungen kann nach der Zahnentfernung das Verlangen des Patienten nach einer Optimierung der funktionellen und ästhetischen Situation das zahntechnische und prothetische Behandlungs-Team herausfordern. Die Simulation des prothetischen Ergebnisses erfolgt in der Regel durch ein Mock-up. Dies kann durch die Simulation mittelsdigitaler Technologien visualisiert werden. Sofern die Visualisierung für eine Entscheidunsfindung nicht ausreicht, kann das Design durch CAD/CAM-Technologien in Mock-ups umgesetzt werden, damit auch eine funktionelle Testphase ermöglich wird.
71
KI in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie –
Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets
Künstliche Intelligenz (KI) gilt über fast alle Branchen hinweg als einer der Schlüsselfaktoren für die künftige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas. Auf Basis des Stands der Technik zeigt sich, dass für eine reproduzierbare Herstellung von patientenspezifischen Implantaten (PSI) das Zusammenspiel von medizinischer Bildgebung, Implantatdesign und Fertigungstechnologie mittels Methoden des maschinellen Lernens unabdingbar ist. So kann eine automatisierte, qualitativ hochwertige und somit nachhaltige und kosteneffiziente Patientenversorgung sichergestellt werden. Im Interview stellt Univ.-Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets, stellvertretender Direktor der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, sein aktuelles EU-gefördertes Forschungsprojekt ?DigiMed? vor und geht auf die Vorteile des Einsatzes von KI für die (Zahn-)Medizin ein.
76
Events
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
78
Markt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
82
Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - BDIZ konkret

Ausgabe: 02/2022

Ausgabe: 01/2022

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal

Prophylaxe Journal