Aktuelle Ausgabe face

„face“ thematisiert interdisziplinär alle relevanten Fachrichtungen der Ästhetischen Medizin. Mit einem Brückenschlag zwischen invasiven und nichtinvasiven Therapieverfahren sowie dem kosmetisch-pflegenden Bereich stellt die „face“ eine Plattform dar, die alle Sektoren von Ästhetischer und Plastischer Chirurgie, Dermatologie bis hin zur Kosmetik abbildet. Indem der Schönheitsbegriff als disziplinübergreifendes Gesamtkonzept verstanden wird, erzielt die Fachzeitschrift eine einzigartige Synergie aus aktuellen Forschungsergebnissen und praxisorientierten Anwendungsberichten. Dabei gehört es zu den primären Zielstellungen, das Verständnis für die jeweils anderen Fachbereiche zu vertiefen und qualitativ neue interdisziplinäre Behandlungskonzepte für ein ganzheitlich ästhetisches Ergebnis zu erschließen. Gesellschaftliche Trendmotive wie Jugend, Schönheit und Gesundheit werden auf diese Weise auf einem hohen fachlichen Niveau beleuchtet und in ästhetisch ansprechender, exklusiver Optik präsentiert.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
3
Editorial: Ästhetische Gesichts­behandlung: Immer häufiger
sanft – aber bitte nicht 
weniger sorgfältig!
Dr. med. Torsten Kantelhardt
Nicht- und minimalinvasive Behandlungen spielen in der Ästhetischen Medizin eine immer größere Rolle. Das geht auch aus der neuesten Patientenbefragung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) hervor: Mittlerweile lassen mehr als 40 Prozent der Patienten, die einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aufsuchen, eine nichtinvasive Behandlung durchführen (2015 waren es noch gut 25 Prozent). Damit folgt Deutschland der Entwicklung, die sich in den USA und Lateinamerika schon seit Jahren abzeichnet. Dieser Trend birgt aber auch gewisse Risiken: Gerade auf dem Gebiet der nichtchirurgischen Behandlungen tummeln sich zahlreiche Anbieter, die nicht über die entsprechende Qualifikation verfügen, um diese Behandlungen gut und sicher durchzuführen. Patienten gehen nicht selten fatalerweise davon aus, dass bei einer sogenannten sanften Behandlung nicht viel schiefgehen kann..
4
Headline
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
6
Fadenlifting – Alternative 
und Ergänzung des Repertoires 
minimalinvasiver Eingriffe
Dr. med. Marion Krakor
Neben den bewährten minimalinvasiven Techniken der Botulinum- und Fillerbehandlung stehen dem ästhetisch tätigen Mediziner seit einiger Zeit auch resorbierbare Fäden zur Verfügung, um bei Patienten an Gesicht und Körper eine Straffung zu erzielen. Diese sind nicht nur variabel in verschiedensten Regionen anwendbar, sondern überzeugen dabei auch durch sowohl mechanische als auch biostimulierende Effekte.
12
Indikationsspezifische Füller­behandlung mit stumpfen Kanülen
Dr. med. Sabine Zenker
Stumpfe Kanülen sind für die Behandlung mit Füllern entwickelt worden. Der Einsatz dieser ­Mikrokanülen kann – allgemein gesprochen – die Art und Weise der Injektion von Füllermaterialien verbessern, da so die Behandlung in der Regel atraumatischer erfolgt. Nach wie vor wird häufig diskutiert, ob die Behandlung mit stumpfen Kanülen oder hypodermen Hohlnadeln besser für die Injektion von Füllern geeignet ist. Natürlich gibt es nicht „den einen“ Weg. Jedes Injek­tionsinstrument muss individuell und indikationsspezifisch zum Einsatz kommen. Dieser Artikel soll zeigen, unter welchen Bedingungen die Verwendung von stumpfen Kanülen in der Behandlung mit Füllern sinnvoll sein kann.
16
Entfernung mehrfarbiger Tattoos 
mit der Pikosekunden-Technik
Dr. med. Matthias Bonczkowitz
Schätzungen zufolge haben inzwischen rund 25 Prozent aller Deutschen ein Tattoo. Da die 
Entscheidung für diesen Körperschmuck nicht selten nach einigen Jahren bereut wird, ist in ­Zukunft mit einem Anstieg der Nachfrage nach Entfernungsmöglichkeiten zu rechnen. Seit wenigen Jahren ergänzt die Pikosekunden-Technik das Portfolio der Behandlungsmethoden um eine effektive Option.
18
Medical Needling – 
Der Innen­begriff einer 
idealen Therapie
Antigona Aliu, Priv.-Doz. Dr. med. Mathias Aust
Das Medical Needling basiert auf der Stimulation körpereigener Regenerationsprozesse, welche durch das Beibringen paralleler Mikroverletzungen der Dermis und Epidermis initiiert werden. Je nach Hautbeschaffenheit werden verschiedene Nadellängen verwendet und bieten dem Behandler bei einer Vielfalt an Indikationen eine effektive, minimalinvasive Behandlungsalternative.
24
Platelet-Rich Plasma (PRP) bei Alopezie und als Supportivbehandlung bei Haartransplantationen
Dr. med. Mehmet Atila
Die positive Wirkung des Einsatzes von PRP bei der Behandlung von Haarausfall ist klinisch erwiesen, jedoch existieren bisher noch keine einheitlichen Protokollvorgaben. Im folgenden Artikel beschreibt der Autor seine Vorgehensweise und Erfahrungen mit dem plättchenreichen Plasma.
28
Haartransplantationen bei Frauen – der besondere Fall: Transgender
Dr. med. Frank G. Neidel, Dr. med. Karin Leonhardt
Etwa 15 Prozent aller Haartransplantationen werden bei Frauen durchgeführt. Wegen anatomischer Besonderheiten sind nicht alle Patientinnen in dem Sinne operabel, als dass eine gute optische Verbesserung eintritt. Bei richtiger Indikationsstellung können jedoch hervorragende Resultate erzielt werden. Besonders Transgenderpatienten eignen sich in der Mehrzahl für eine Haartransplantation. Wichtig ist eine atraumatische Operationstechnik mit erfahrenem Opera­tionsteam.
32
Die axilläre endoskopische 
Brustvergrößerung
Dr. med. Maximilian Rossbach
Für viele Frauen stellt die Brust ein Symbol der weiblichen Attraktivität dar. Deshalb werden Plastische Chirurgen bei der Planung einer operativen Korrektur der Brust mit sehr hohen Ansprüchen konfrontiert. Viele Frauen, die sich nach einer Brustvergrößerung sehnen, scheuen diesen Eingriff nicht nur aufgrund einer grundsätzlichen Angst vor Operationen, sondern oft auch aus Sorge, dass nach dem Eingriff sichtbare Narben an der Brust zurückbleiben. In diesen Fällen kann die endoskopische Brustvergrößerung über einen kleinen Schnitt in der Achsel Abhilfe schaffen, da die Brust selbst narbenfrei bleibt.
38
Komplikationen nach 
Schamlippenverkleinerung 
und deren Versorgung
Dr. med. Dominik von Lukowicz
Das steigende Patienteninteresse an intimchirurgischen Operationen führt dazu, dass immer mehr Behandler diese Eingriffe anbieten. Um jedoch ästhetisch und funktional ansprechende ­Ergebnisse zu erzielen, sind umfassende Fachkenntnisse und das sichere Beherrschen fortschrittlicher Operationstechniken zwingend notwendig. Treten Komplikationen auf, müssen diese ebenfalls fachgerecht behandelt werden.
44
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
52
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
58
Botulinum und Co. sicher abrechnen
Edith Kron
Die minimalinvasive Behandlung mit Botulinum und Fillerprodukten gehört zu den beliebtesten ästhetischen Verfahren. Für den Behandler sind jedoch nicht nur umfassende anatomische Kenntnisse eine zwingende Voraussetzung für erfolgreiche Anwendung, sondern er muss auch bei der Abrechnung im Anschluss einige wichtige Punkte beachten.
62
Der Arzt vor Gericht – 
als Beklagter und Gutachter
Dr. jur. Alexandra Jorzig
Die originäre Aufgabe eines Arztes besteht selbstverständlich darin, seiner medizinischen Profession nachzugehen. Die Gerichtsatmosphäre ist naturgemäß fremd, da die Professionen Medizin und Recht nicht sehr wesensverwandt sind und somit dem Arzt die juristische Materie nicht vertraut ist. Dennoch kommt der Arzt – mal mehr, mal weniger – mit der juristischen Materie in Berührung und bewegt sich von Zeit zu Zeit sogar ganz konkret auf gerichtlichem Parkett.
66
Laserkompetenz von Kopf bis Fuß
Susan Oehler
Die Bandbreite der verfügbaren Lasertechnologien für den ästhetisch-medizinischen Bereich nimmt stetig zu und stellt potenzielle Anwender und Interessierte buchstäblich vor die Qual 
der Wahl. Mit welchen Systemen welche Indikationen behandelt werden können und was dabei zu beachten ist, wurde den Teilnehmern des Laserworkshops der Firma Syneron Candela am 
18. Februar 2017 in Theorie und Praxis anschaulich vermittelt.
68
Die nichtablative fraktionale 
Lasertechnologie: eine Revolution 
in der Hautbehandlung
Josef Decker
Mit zwei Lasertechnologien in einem Gerät und einem innovativen Handstück ermöglicht es das vorgestellte Laser-System, Falten, Narben und Pigmentstörungen wirksam zu behandeln. Die punktuelle Erhitzung der Hautzellen regt die Zellerneuerung an, zerstört Pigmentansammlungen und stimuliert die Fibroblasten, neues straffendes Kollagen zu bilden.
70
Expertenforum für 
dermatologische Lasertherapie
Jens Kramer
Die 26. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft findet vom 5. bis 7. Mai 2017 in Hamburg statt. Ein perfektes Forum, um auf ein Vierteljahrhundert dermatolo­gische ­Lasertherapie zurückzublicken und an drei Tagen die besten Therapien ästhetischer Medizin ­sowohl zu präsentieren als auch zu diskutieren.
72
„Der Austausch der Experten 
eröffnete neue Horizonte!“
Franziska Niedermeier
Bereits seit 24 Jahren folgen regelmäßig Experten aus aller Welt der Einladung von Dres. Sonja und Gerhard Sattler der Rosenpark Klinik und PD Dr. med. Maurizio Podda der Hautklinik des ­Klinikums Darmstadt zum Internationalen Live Surgery Symposium in Darmstadt und Frankfurt. Mit mehr als 100 Referenten und 450 Teilnehmern war das 13. Live Surgery Symposium im ­Dezember 2016 erneut ein voller Erfolg.
76
Botulinum- und Hyaluronsäure-­Injektionen – Wer darf was?
Anna Stenger, LL.M.
Faltenunterspritzungen darf nicht jeder vornehmen, aber was dürfen Ärzte, Zahnärzte, Heilpraktiker und Kosmetikerinnen konkret bzw. wo sind wem Grenzen gesetzt? Und wie dürfen solche Behandlungen eigentlich beworben werden?
80
Entwicklungen und Innovationen 
in der Intimchirurgie
Jens Kramer
Die 5. Jahrestagung der Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie Deutschland e.V. (GAERID e.V.) vom 31. März bis 1. April 2017 in München bildet das bedeutendste Forum für nationale und internationale Experten auf dem Gebiet der Intimchirurgie.
82
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.

Face - Archiv

image-15

Ausgabe:

2017 / 01

image-88

Ausgabe:

2016 / 04

image-19

Ausgabe:

2016 / 03

image-2

Ausgabe:

2016 / 02

image-2

Ausgabe:

2016 / 01

image24

Ausgabe:

2015 / 04

image13

Ausgabe:

2015 / 03

image4

Ausgabe:

2015 / 02

image5

Ausgabe:

2015 / 01

image16

Ausgabe:

2014 / 04

image4934

Ausgabe:

2014 / 03

image4935

Ausgabe:

2014 / 02

image4936

Ausgabe:

2014 / 01

image4937

Ausgabe:

2013 / 04

image4938

Ausgabe:

2013 / 03

image4939

Ausgabe:

2013 / 02

image4940

Ausgabe:

2013 / 01

image4941

Ausgabe:

2012 / 04

image4942

Ausgabe:

2012 / 03

image4943

Ausgabe:

2012 / 02

image4944

Ausgabe:

2012 / 01

image4945

Ausgabe:

2011 / 04

image4946

Ausgabe:

2011 / 03

image4947

Ausgabe:

2011 / 02

image4948

Ausgabe:

2011 / 01

image4949

Ausgabe:

2010 / 04

image4950

Ausgabe:

2010 / 03

image4951

Ausgabe:

2010 / 02

image4952

Ausgabe:

2010 / 01

image4953

Ausgabe:

2009 / 04

image4954

Ausgabe:

2009 / 03

image4955

Ausgabe:

2009 / 02

image4956

Ausgabe:

2009 / 01

image4957

Ausgabe:

2008 / 04

image4958

Ausgabe:

2008 / 03

image4959

Ausgabe:

2008 / 02

image4960

Ausgabe:

2008 / 01

image4961

Ausgabe:

2007 / 04

image4962

Ausgabe:

2007 / 03

image4963

Ausgabe:

2007 / 02

image4964

Ausgabe:

2007 / 01

Ähnliche Publikationen

image-27

cosmetic dentistry

image-22

digital dentistry

image29

PLASMA KURIER